athene noctua

Icon

strigidae

Grenzen des Verstandes: Jacques Offenbach und die Deutschen

Jacques Offenbach wird in Deutschland immer noch (Ausnahme: DDR) verfemt, verachtet und verhunzt. Allein der Begriff Operette, den Offenbach selbst nie benutzt hat ist schon eine Beleidigung. Unter diesen fallen nämlich auch die Werke der dreibeinig schunkelnden Wiener Würstchen Karl Millöcker, Carl Zeller und Johann Strauß (Sohn). Das Komische konnte und kann nicht ernst genommen werden im deutschsprachigen Raum; der Begriff Operette ist insofern passend für die zuletzt genannten, da komische Oper nichts bezeichen kann, was nicht komisch ist.

Den komischen Opern Jacques Offenbachs selbst kann das jedoch nichts antun, schließlich gibt man sich in Paris und Lausanne Mühe, mit entsprechenden Inszenierungen den Witz Offenbachs zu retten:

In Deutschland gibt es dergleichen nicht, es gibt ja Kultur dafür (und Wagner), dazu kommt noch die deutsche Geschichte: Die Niederlage Napoleons in der Völkerschlacht, das Scheitern der Revolution 1848 und  der Mangel an liberalem Bürgertum – und Humor, der die Bezeichnung verdient – machen es Jacques Offenbach in Deutschland schwer. Selbst in Dresden, wo man sich bemüht, hat man Johann Strauss lieber, „historisch-kritisch“ natürlich. Lischen und Fritzchen verstehen nicht und werden nie verstehen.

Advertisements

Einsortiert unter:Kultur, Musik, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: