athene noctua

Icon

strigidae

Neue Diskriminierungsformen entdeckt!

Liebe Leser_innen,

ein Leser_innenbrief im aktuellen CEE IEH ist eine einzige Sammlung von emanzipatorischen Erkenntnissen. Ich möchte einige davon mit Ihnen teilen.

Entschuldige, aber lateinische Zitate, selbst wenn sie richtig angegeben werden, sind für emanzipatorische Menschen eine einzige Zumutung! Sie verweisen auf nichts anderes als einen weißen bildungsbürgerlichen Background und man sollte einen positiven Bezug auf solch reaktionäre und elitäre Scheiße stets unterlassen!

Erzreaktionäre Scheisser wie Marx und Adorno sollen sogar griechische Wörter benutzt haben! Unzumutbar! Das ist eindeutig Diskriminierung von Menschen, die nicht in die Bibliothek gehen (Ableism) können, nicht lesen können (Anti-Analphabetism), nicht googlen können (Googleism) oder sich ein Altgriechisch-Wörterbuch nicht einmal antiquarisch leisten können, weil sie ihr ganzes BaFög für vegane Hotdogs und Bier ausgegeben haben (Antiveganism). Weiterhin eine Diskriminierung von Menschen, die all das machen könnten, denen es aber nicht einfällt zu tun (Anti-Stupidism).          Mal ganz abgesehen davon, dass mensch auch Keilschrift oder Maya-Hieroglyphen zitieren könnte wenn es wissenschaftlich sein soll ohne eurozentristisch andere Kulturen abzuwerten.

Wichtig sollte für uns Linke auf jeden Fall sein, dass Unterdrückungsmechanismen und jegliche Form der Diskriminierung gleichberechtigt nebeneinander stehen. Sonst hat man zwar, wie Lou Sander in einem LeserInnenbrief in Ausgabe 180 deutlich werden lässt, ein Problem mit Rassismus, schenkt aber den eigenen Ressentiments keinerlei Beachtung mehr. Das politische Gegenüber in diffamierender Absicht mit der Bezeichnung „klein“ zu belegen, zeugt von der ungenügenden Beschäftigung mit Ageism, Lookism und Heightism.

Man kann von diesem politischen Gegenüber sagen, was man will, „klein“ ist es nicht. Übrigens ist die diskriminierende, weil verniedlichende und antivegane Bezeichnung „Dreikäsehoch“ selbst für Kinder wenige Jahre alte Menschen bei den emanzipatorischen Taliban verpönt. Mensch sagt jetzt: „Einekalaschnikowhoch“. Die Frauen sind auch nicht mehr unterdrückt seit folgendes entdeckt wurde:

Muslimische Frauen haben sehr wohl Handlungsmöglichkeiten, auch wenn diese in vielen Regionen der arabischen Welt nicht über Heim und Herd hinausreichen, so nehmen sie dadurch doch an einem diskursiven Prozess der Gesellschaftsgestaltung teil.

Gerade dadurch, dass ihre Handlungsmöglichkeiten nicht über Heim und Herd hinausreichen nehmen sie an der Gesellschaftsgestaltung teil. Dass Frauen, die an die Grenzen des diskursiven Prozess der Gesellschaftsgestaltung kommen, sich im Irak und anderswo in die Luft sprengen dürfen, weist auf die emanzipatorische Seite des Islamismus hin.

Allerdings solltest du, wenn du von der „Ideologie des Islamismus“ schreibst, nicht vergessen, dass dies ein von westlichen Männern geprägter Kampfbegriff ist, von solchen Typen wie Sarrazin.

Sorry!

Mit solidarischen Grüßen,

Athene Noctua

Advertisements

Einsortiert unter:News, Ortsbezug Leipzig, Politik, Pomo, , , , , , , , , , , , , , ,

5 Responses

  1. Samuel von Reiflingen sagt:

    Bitte, es war eine Satire. Und jetzt haben Sie unfreiwillig eine darauf verfasst.

  2. bechstein sagt:

    Ich schreibe

    1. freiwillig
    2. nicht unfreiwillig Unterhaltsames um es dann nachher als sogenannte Satire zu rechtfertigen.

    Bittedankewiedersehn!

  3. Samuel von Reiflingen sagt:

    „Der Idealismus der herumbastelnden Schreiberlinge ist unerträglich.“ (Victor Bechstein)

  4. Samuel von Reiflingen sagt:

    P.S. Hab Ihnen dazu was bei Lyzi’s hinterlassen.

  5. Samuel von Reiflingen sagt:

    „Übrigens ist die diskriminierende, weil verniedlichende und antivegane Bezeichnung „Dreikäsehoch“ selbst für Kinder wenige Jahre alte Menschen bei den emanzipatorischen Taliban verpönt.“

    Wirklich, sehr schön. Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: