athene noctua

Icon

strigidae

Kunst…

Not for sale, „nicht für den Verkauf bestimmt“, hat Depprich eine Kunst-Aktion genannt. Da steht er vor dem Frankfurter Städel Museum und verschenkt selbst gemalte Aquarelle an Passanten. Es sind gute Aquarelle, sie sind nicht signiert, anonym verpackt wie die Blätter in der Vorstellungsmappe. „Hier, nehmen Sie“, sagt er auf dem Video. „Können Sie aufhängen oder wegschmeißen. Da hinten ist ein Mülleimer.“ Der Passant wird zum Kunstrichter, ein Irgendwer, der irgendwie über irgendwas urteilt wie der Professor an der Akademie. In einem anderen Stück Video-Wutkunst pinkelt er wieder und wieder in ein Becken von der Art, die einst Marcel Duchamp zu Ruhm verhalf. Mars Eldüz Sham bewirbt sich an der Kunstakademie heißt der Urin-Protest. Das Kunsturteil als Pimmelspiel der Professoren.

Schreibt Sven Behrisch auf ZEIT ONLINE in einem Artikel über den 60-Jährigen Akademiebewerber Paul D. (Homepage!).

Advertisements

Einsortiert unter:Ästhetik, des Hässlichen, Kultur, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: