athene noctua

Icon

strigidae

Peinlich: Deutsche im Ausland

Schlimm genug, wenn Deutsche im Urlaub mit ihren schlechten Manieren allen auf die Nerven gehen. Noch schlimmer aber ein deutscher Schriftsteller, der verreist, darüber Tagebuch schreibt und dieses dann veröffentlicht. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Einsortiert unter:Kultur, ,

Über Orte

von Victor Bechstein

Neulich habe ich einen Vortrag gesehen und gehört. Ich war mir vorher nicht sicher ob es überhaupt etwas ist, bin aber trotzdem hingegangen. Die Ankündigung selbst war uneindeutig, Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Kultur, ,

Schostakowitschs Beitrag zur Formalismusdebatte

von Victor Bechstein

Dass Kritik auch verspätet zünden kann und dabei dann umso größere Schäden anrichtet, beweist die Geschichte des Anti-Formalistischen Rayok von Schostakowitsch. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Ästhetik, des Hässlichen, Kommunismus, Kultur, , , , , ,

„Wir dulden keine schlechten Moratorien, nur schlechte Moritaten.“

Einsortiert unter:Ästhetik, des Hässlichen, Gastbeitrag, Kultur, Musik, News, Politik, , ,

Kunst…

Not for sale, „nicht für den Verkauf bestimmt“, hat Depprich eine Kunst-Aktion genannt. Da steht er vor dem Frankfurter Städel Museum und verschenkt selbst gemalte Aquarelle an Passanten. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Ästhetik, des Hässlichen, Kultur, ,

#3 Peter Sloterdijk, Chef-Idiotosoph der Reaktion

Peter Sloterdijk ist ein Phänomen: sobald er den Mund aufmacht, kommt Gelaber heraus, dass frei von Begriffen, Logik und Form ist. Ein sprichwörtlicher Freidenker also, wie ihn die Deutschen lieben:

Bitte beachten Sie auch, dass Sloterdijk ein Genie ist. Er braucht keine Notiz um fünfeinhalb Minuten mal eben über Kultur, Reproduktion, Kulturpolitik, Landschaftsplanung, Stadtplanung, Wirtschaft, Kapitalismus, Hyperbeschleunigung, etc. zu assoziieren. Heraus kommt das, was sowieso jeder Trottel, ob mit Trottelbrille, Trottelbart und Trottelfrisur oder ohne, zu wissen glaubt.

Einsortiert unter:Antimoderne, Ästhetik, des Hässlichen, Grosse Denker, Kultur, , , ,

Grenzen des Verstandes: Jacques Offenbach und die Deutschen

Jacques Offenbach wird in Deutschland immer noch (Ausnahme: DDR) verfemt, verachtet und verhunzt. Allein der Begriff Operette, den Offenbach selbst nie benutzt hat ist schon eine Beleidigung. Unter diesen fallen nämlich auch die Werke der dreibeinig schunkelnden Wiener Würstchen Karl Millöcker, Carl Zeller und Johann Strauß (Sohn). Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Kultur, Musik, , , , , ,

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, geben Sie hier ihre E-Mail-Adresse ein.

Schließe dich 12 Followern an

%d Bloggern gefällt das: