athene noctua

Icon

strigidae

Warum der Islam doch zu Deutschland gehört

(danke an kotzboy fürs Aufspüren dieser Kopie, es gibt auch weiterführende Links dort)

Es sei auch auf den Wikipedia-Artikel über Mohammed Amin al-Husseini verwiesen, ein Abschnitt befasst sich mit Husseinis Wirken in Deutschland nach 1945 gegen das Luxemburger Abkommen (feat. deutsche Postnazis und deutsche Deutsche).

Nach all dem hört sich der Satz des CSU-Politikers Friedrich, dass sich in der Historie kein Beleg für die Verbindung zwischen Deutschland und dem Islam finde schon ganz anders an, oder?

Advertisements

Einsortiert unter:Antisemitismus, Film, Geschichte, Islam, , , , , ,

Aus den Heften

27.1.2011

L., ein Mitstudent, kein Kommilitone, regt sich über die Trauerbeflaggung, Deutschland- und EU-Flagge, am Gebäude auf. Er geht, um sich beim Pförtner zu erkundigen. Aufgebracht kommt er zurück: „Für die Opfer des Nationalsozialismus!“.

Einsortiert unter:Anarchismus, aus den Heften, Politik, , , ,

Wohnwaben für den nationalsozialistischen Bienenstaat

Dass Le Corbusier ein ausgemachter Faschist Nazi und Antisemit war, hat offensichtlich die hippen Bastelbedarfsverkäufer in Berlin nicht davon abbringen können ihren Laden „Modulor“ zu nennen, das Motto „material total“ überrascht da auch nicht mehr.

Le Corbusiers versuchte mit seinem Modulor, den Goldenen Schnitt mit einem menschlichem Standardmaß von 175 bzw. 183 cm zusammenzubringen:

Das Bild zeigt das resultierende Proportionssystem, die Grundlage für das architektonische Schaffen Le Corbusiers. Für Paul v. Naredi-Rainer ist dieses System  noch 1982 „bedeutendster moderner Versuch, der Architektur eine am Maß des Menschen orientierte mathematische Ordnung zu geben“. Was als Essenz rationalistischem Planens und Bauens erscheint ist jedoch in höchstem Maße irrational und esoterisch. Nicht nur, dass das Körpermaß beliebig gewählt ist, es ist auch vermessen und sinnlos, überhaupt dieses Einheitsmaß aufzustellen. Le Corbusier geht von einem idealen Körper nach seinen Vorstellungen aus, der gesunde, männliche und athletische Arbeiter und Soldat. Insofern ist das System hochmodern, nicht nur faschistisch sondern eugenisch und menschenverachtend. Alle Menschen, die diesem Gardemaß nicht entsprechen sind für Le Corbusier gar keine. Die entsprechenden Menschen bekommen eine Wohnwabe in einem hässlichen Betonklotz.

Bester und schlimmster Ausdruck: das Kloster Sainte-Marie de la Tourette

Einsortiert unter:Antisemitismus, Architektur, Ästhetik, , , , , ,

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, geben Sie hier ihre E-Mail-Adresse ein.

Schließe dich 12 Followern an

%d Bloggern gefällt das: